2 min read

Ein tolles Gespräch führen in einer unruhigen Umgebung

Featured Image

11 Aug 2018

Drahtlose Datenübertragungsprotokolle. Oh, diese... reizende... Technologie! Ich muss mich entschuldigen, wenn Sie das aufgeregt hat, denn ich werde diese Terminologie hier fallen lassen. Sehen Sie, ich bin ein Sonderling bei R3, da ich weder ein scharfsinniger Ingenieur bin, noch akademische Vorzüge der Spitzenforschung habe, die mich klug klingen lassen würden. Ich selbst gehe jeden Tag zur Arbeit, als ginge es im Kern unserer Arbeit um Menschen und nicht um innovative Netzwerke. Davon abgesehen, betrachten Sie bitte die nicht-technische Lektüre von nun an als eine Ausnahme, bei der ich meine philosophischen Versiertheiten auf Sie loslasse, um Sie zu veranlassen, zu sehen, was wir tun: nur aus einer etwas anderen Perspektive.

Wir alle haben das schon erlebt: Wir saßen bei diesem unnötig großen Dinner, umgeben von einer geräuschvollen Umgebung voll von Gesprächen und Gelächter, die es einfach unmöglich machen, zu verstehen, was der Gesprächspartner am anderen Ende des Tisches Ihnen zu sagen versucht. Ebenso kennen wir alle die Problematik, einen wichtigen Telefonanruf zu erhalten, gerade wenn man neben einer viel befahrenen Straße steht oder die Unbequemlichkeit, auf einem lauten Konzert zu sein und zu versuchen, innerhalb der Gruppe zu einem Ergebnis zu kommen, wohin man gehen soll.

Das Problem mit der Kommunikation ist uns allen bekannt. Wir haben durch verschiedene Zeitalter hindurch neue Methoden gelernt und erfunden, um es einfacher zu machen. Was Ihnen in den Sinn kommt, sind vielleicht technologische Durchbrüche wie die Post, analoge Telefone und schließlich digitale Kommunikation durch Computer. Aber auch die Konzepte des persönlichen, verbalen Dialogs von Angesicht zu Angesicht sind nicht ausgespart worden. In politischen Debatten verwenden die Teilnehmer das Konzept des Austauschs von Argumentationslinien. Auch auf juristischen Wegen und formellen Vorstandssitzungen werden arrangierte Kommunikationswege genutzt, die konstruktive Dialoge ermöglichen. Wer kennt nicht die gute alte Hand, die man Klassenzimmern hebt? Es gibt faire Wege, alle zu Wort kommen zu lassen, aber nicht in jeder Situation sind spezifische Konzepte von Dialogen umsetzbar. Stellen Sie sich vor, wie sehr es fehl am Platz wäre, ein strenges Vorstandssitzungsprotokoll vorzuschlagen, wenn Sie sich mit Ihren Freunden zu einem angenehmen und entspannten Gespräch treffen. Oder wie schwierig es wäre, bei unvorhergesehenen Treffen Small Talk zu führen!

Das Konzept des Dialogs ist nicht nur etwas für Menschen. Bei Maschinen, Computern und anderen Geräten, die Informationen austauschen, ist das Prinzip einer festen Dialogmethode noch entscheidender. Diese Arten des Dialogs werden Protokolle genannt. Für entspanntere Situationen haben wir Wi-Fi (ein Protokoll), das ausgezeichneten Small Talk ermöglicht, allerdings mit dem Risiko, dass eine Person (ein Gerät) sich anschließt und zu viel plappert, sodass andere nicht zu Wort kommen. Bluetooth (ein anderes Protokoll) wäre angebracht, wenn man eine Aktivität innerhalb einer engen Gruppe von Freunden (Geräten) plant, würde aber Chaos bedeuten, wenn der Dialog in eine lebhafte öffentliche Diskussion übergeht. Aber wie wäre es mit einem guten Gespräch in störenden Umgebungen wie bei einem großen Abendessen oder mit dem Empfang eines eingehenden Anrufs an einer stark befahrenen Straße? Wir bei R3 entwickeln EchoRing - ein drahtloses Kommunikationsprotokoll, das es Geräten ermöglicht, in Situationen zu kommunizieren, die für andere Technologien zu anspruchsvoll sind.

Klingt nach Spaß? Rufen Sie uns an und lassen Sie uns reden!

- Jesper